Weidemanagement

Unser Hof umfaßt gut 13 ha, wovon 2 ha Hoffläche sind und 2 ha Ausläufe, so daß ca. 9 ha Grünland übrigbleiben. DIe Hälfte, die „Dorfkoppel“, wird von den Aktivstall-Pferden beweidet, die andere Hälfte von den Pferden, die in den Paddockboxen stehen.

Wichtig ist uns auch ein wirklich nachhaltiges Weidemanagement. Bei uns gibt es keine kurzgefressenen Weiden mit Unkraut und Geilstellen. Wir achten auf einen guten Mindesthalmauswuchs und betreiben aktive Weidepflege: Im Vergleich zu anderen Betrieben düngen wir nicht nur mit Stickstoff für schnelles Wachstum, sondern achten auch auf den ph-Wert und qualitativ hochwertigen Bewuchs. Das bedeutet, Ampfer aktiv zu bekämpfen, Bodenproben zu nehmen und gezielt Bodendefizite ausgleichen durch Kalken und Nachsäen von hochwertigen Gräsern.